Veränderung und Entwicklung

Veränderung und Entwicklung sind zwei gängige Wörter in unserer heutigen Gesellschaft. Viele Menschen und Organisationen wollen sich ändern oder entwickeln. Sie sind nicht mit der erlebbaren Realität zufrieden und wollen gerne eine andere Wirklichkeit erfahren. Einerseits sind solche Veränderungswünsche sehr wertvoll, weil sie eine Spannung zwischen dem, was ist und dem, was sein kann, aufzeigen. Seit Menschengedenken ist das die Grundlage unserer Evolution gewesen. Sie haben unsere Gesellschaft zu dem gemacht, was sie heute ist. Auf der anderen Seite fällt es uns trotz unserer jahrhunderte langen Erfahrung damit immer noch schwer, erfolgreiche und nachhaltige Veränderungen zu erreichen. Wie viele gut gemeinten Änderungsinitiativen und Entwicklungsprogramme sterben, weil sie entweder zu wenig Unterstützung fanden oder nicht die gewünschte Wirkung zeigten.

Oft gelingen Veränderungen nicht. Hauptgründe, warum Veränderungen nicht greifen, sind, dass wir einerseits das Wesen der Veränderung nicht immer durchschauen und andererseits wir erst langsam die zugrunde liegende Dynamik des Wandels verstehen. Spiral Dynamics integral stellt darum solche Fragen: Was ist die Veränderung, vor der wir stehen und wie funktioniert sie in diesem Fall überhaupt?

SDi gibt tiefe Einblicke in das Wesen und die Dynamik des Wandels. So trägt es hilfreich dazu bei, im kleinen und großen Maßstab wirksame und geeignete Veränderung zu erreichen. Nachfolgend finden Sie ein paar Einblicke in dieses Thema.

Die Veränderungsdynamik ist eine der drei Grundpfeiler von Spiral Dynamics Integral. Sie gibt Einblick in diese Fragen: Wie können wir verändern? Warum müssen wir das tun? Was können wir tun, um zu einer Veränderung zu kommen? Und von wo (aus welchem heutigen Wertesystem) nach wo (zu welchem Wertesystem hin) soll die Veränderung stattfinden?

VeränderungsdynamikVeränderungsdynamik_2

SDi bietet eine gemeinsame und verständliche Sprache, um die verschiedenen Komponenten der Veränderung zu verstehen und anzuwenden. Ausgangspunkt sind drei Indikatoren, welche einen realistischen Einblick geben in das, was nötig ist, um überhaupt zu Veränderungen zu kommen, wann was zu tun ist und mit wem die Veränderung zu geschehen hat.

Die drei Indikatoren nach SDi sind (in chronologischer Reihenfolge):

  • Die Bedingungen, unter denen die Veränderung stattfinden soll
  • Die Veränderungsphasen
  • Die Veränderungsmöglichkeiten

Die Anwendung der drei SDi Veränderungsfaktoren

Durch die Anwendung der drei Indikatoren unter dem Blickwinkel von SDi kann man unter anderem Antworten auf die folgenden Fragen erhalten:

  • Sind eine Person und / oder System bereit für Veränderungen? Was muss geschehen, um Veränderungen herbeizuführen?
  • In welchem ​​Stadium der Entwicklung und Veränderung ist eine Person und / oder System selbst?
  • Von wo nach wo will diese Person und / oder das System sich verändern?
  • Was ist nötig, um die gewünschten Veränderungen zu erreichen? Was ist hilfreich zu tun, und was sollte man besser sein lassen?
  • Was ist der nächste natürliche Schritt (und davo